Florian Eckert ist 48 Jahre, Vater von zwei Töchtern und Schreinermeister. Er hat konkrete Vorstellungen, wie er die Situation in der Politik unserer Heimatgemeinde verbessern kann:

Meine Ziele

Ehrlichkeit, Zusammenarbeit und Konsens sind meine Schlüsselwörter für eine funktionierende Kommunalpolitik. Eines meiner wichtigsten Anliegen: Gestalten wir den Wandel in unserer Heimatgemeinde aktiv! Wir brauchen endlich eine positive Vorstellung davon, wohin sich unsere Marktgemeinde entwickeln soll und wie der Weg dorthin aussieht. Also ran an die Aufgaben – Zusammen können wir viel für Donaustauf und Sulzbach erreichen!

Meine Motivation

Ich lebe seit 2013 in Donaustauf und fühle mich hier sehr zuhause. Immer schon ehrenamtlich engagiert habe ich recht schnell Anschluss an das hiesige Vereinsleben gefunden. Ich bin Vorstand in mehreren Vereinen und ich engagiere mich da und dort mit kleinerem Einsatz.

Schon immer ehrenamtlich engagiert

Ich habe die letzten sechs Jahre der Donaustaufer Kommunalpolitik intensiv miterlebt und mein Fazit daraus ist: Die Ortspolitik in der Marktgemeinde ist sanierungsbedürftig. Wir haben: Eine wenig vernünftige Kommunikation mit der Bevölkerung, wenig vernünftige Entscheidungsprozesse im Marktgemeinderat und deshalb kaum vernünftige Ergebnisse für Donaustauf und Sulzbach. Was wir aber haben: Eine Heimatgemeinde mit einem Potential, um das uns viele anderen Gemeinden beneiden. Und eine Bevölkerung, die mitentscheiden will und dazu auch das nötige Rüstzeug hat. Dies ist auch der Grund, warum ich denke, dass wir hier in Donaustauf und Sulzbach in Zukunft Entscheidungen treffen können, die gut vorbereitet und tragfähig sind, weil sie keine Verlierer produzieren. Meine Schlüsselwörter dafür sind: Ehrlichkeit, Zusammenarbeit und Konsens.

Donaustauf hat Potenzial

Mein kommunalpolitisches Herz schlägt besonders für das Thema Ortsentwicklung: Wie schaffen wir es, dass Donaustauf und Sulzbach bei allem Wandel lebenswerte Orte bleiben und den Menschen die gewohnte Heimat? Wie bisher den Wandel einfach passieren zu lassen halte ich für fahrlässig. Wir brauchen eine positive, breit diskutierte Vorstellung davon, wohin sich unsere Marktgemeinde entwickeln soll und wie der Weg dorthin aussieht. Also: Ran an die vielen Aufgaben! Wir können zusammen viel für Donaustauf und Sulzbach erreichen!

Mein Wunsch

Unterstützen Sie mein Anliegen, das Potenzial der Marktgemeinde Donaustauf bestmöglich zu entfalten. Wählen Sie am 15. März 2020 die Bürgerliste.

Florian Eckert ist auf Platz 7 unserer Liste für die Kommunalwahl 2020. Wir wollen für Donaustauf und Sulzbach eine Politik, die sich durch Bürgernähe, Transparenz und Nachhaltigkeit auszeichnet. Mehr dazu hier.